Deutsche Blockade am Urfahrmarkt

LINZ. Trotz Verbots! Deutsche Campingfans verstellen Urfahrmarkt!

BITTER! Am Urfahraner Jahrmarktgelände ist das Campieren zwar verboten, Kontrollen gibt es aber anscheinend keine. Seit Jahren nutzen Sparefrohs das Gelände als illegalen Campingplatz.

Jetzt blockieren die Campingbusse aber sogar den Aufbau der Fahrgeschäfte für den Urfahranermarkt. Trotz mehrerer Schilder und gesperrter Zufahrt müssen sich die Schausteller ihre Plätze mit Holzklötzen freihalten.

Während Arbeiter schon Stunden mit dem Aufbau der Crazy Maus beschäftigt waren, kletterte ein Pärchen aus Landshut um 9:55 Uhr gerade einmal aus dem engen Peugeot Camper. Auch Gäste aus Passau, Esslingen, Dachau, Regensburg und München übernachteten heute in der mitgebrachten fahrbaren Unterkunft am Marktgelände.

Besonders frech zeigte sich eine ältere Dame, die am Weg zur Morgentoilette komplettes Unverständnis über Arbeiten an einem Ostersamstag äußerte. Immerhin wäre Ferienzeit!

Statt der umstrittenen SOKO-Linz Serie könnte vielleicht eine Sonderausgabe der Piefke-Saga aus der Landeshauptstadt eine Idee sein!

instagram facebook twitteryoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.