Auhof: A7-Abfahrt wird massiv teurer!

LINZ. Dieser Preisanstieg ist wirklich abgefahren!

PREISALARM! Die seit 1997 immer wieder versprochene Abfahrt von der A7 bei der Johannes Kepler Universität könnte für den Steuerzahler zu einem Milliongrab werden. Die Kostenrechnung für den Bau explodiert förmlich!

Laut der letzten Finanzierungsvereinbarung wurde eigentlich mit Baukosten von unter 20 Millionen Euro gerechnet. Die aktualisierte Schätzung beträgt mittlerweile aber rund 32 Millionen Euro brutto! Die Grünen verwiesen in einer Aussendung auch auf die ursprüngliche Kostenschätzung, diese hat sich auf 8,1 Millionen Euro (netto) belaufen.

Da sich die Stadt Linz, das Land Oberösterreich und ASFINAG die Kosten zu je einem Drittel teilen, muss jeder Projektpartner nun schon über 10 Millionen Euro zahlen. Keine guten Nachrichten für die klammen Stadtkassen!

Wann der Baustart erfolgt ist derzeit offen. Bis zur Fertigstellung könnten die anteiligen Projektkosten für die Stadt Linz aber sogar auf bis zu 18 Millionen Euro ansteigen. Hauptgrund sollen erhöhte Kosten in unterschiedlichen Bereichen, die Inflation, eine zusätzliche kleine Brücke sowie die Projektverzögerung sein.

Klimastadträtin Eva Schobesberger (Grüne) forderte daher heute erneut “aus den Verträgen für Steinzeitprojekte auszusteigen“!

Screen: Land OÖ / Doris

instagram facebook twitteryoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.