Fahrerflüchtiger Tscheche soll mit 2,10 Promille Unfall in Linz verursacht haben

Der 48-Jährige wurde festgenommen, eine Vernehmung war aber aufgrund der Alkoholisierung zunächst nicht möglich.

Ein 48-jähriger tschechischer Staatsbürger lenkte seinen Pkw am 17. September 2022 gegen 21:25 Uhr auf der B310 in Freistadt Richtung Tschechien.

Dabei wurde der Mann von einem Polizisten zur Anhaltung aufgefordert. Dieser kam der 48-Jährige allerdings nicht nach, sondern er fuhr auf den Polizisten zu, wendete seinen Wagen und versuchte zu flüchten.

Während des Anhalteversuches musste ein Beamter zweimal zur Seite springen, um von dem Wagen nicht erfasst zu werden.

Nach dem Wagen des Tschechen wurde bereits vor diesem Vorfall gefahndet, da dieser verdächtig war, in Linz einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht begangen zu haben.

Schließlich konnte der Mann etwa zehn Minuten später von weiteren Streifen angehalten werden.

Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,10 Promille, ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Der 48-Jährige wurde festgenommen, eine Vernehmung war aber aufgrund der Alkoholisierung zunächst nicht möglich.

instagram facebook twitteryoutube