Halloween Randale in der City

LINZ. Komplette Eskalation der “Feierlichkeiten” in der Landeshauptstadt!

“Die Geister, die sie riefen” könnte man die Vorfälle zusammenfassen. Die Halloween-Bräuche in US-amerikanischer Ausprägung, die vor allem vom Handel als willkommene Umsatzquelle dankbar beworben und gepushed werden, fanden auf der größten Linzer Einkaufsstraße den fragwürdigen Höhepunkt.

Montag Nacht ging nichts mehr. Nach Ausschreitungen, Böllerwürfen und Angriffen auf Passanten mußten dutzende Polizisten den Taubenmarkt und die Landstraße abriegeln. Ein bekanntes Fastfoodlokal wurde geräumt.

Es soll auch zu einigen Festnahmen gekommen sein. Laut ORF bestand die Gruppe aus rund 200 gewaltbereiten und vorwiegend jungen Männern.

Der Straßenbahnverkehr kam zum Erliegen. Laut ersten Meldungen soll sogar die Oberleitung abgeschaltet worden sein.

Die OÖ Nachrichten berichteten: “alle verfügbaren Kräfte aus dem Raum Linz in der Innenstadt im Einsatz”.

Update: Es sollen 116 Personen “eingekesselt” worden sein. Festnahmen gab es 9. Die Landstraße wurde vom Taubenmarkt bis zur Mozartkreuzung gesperrt.

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube

Ein Kommentar zu “Halloween Randale in der City”

  1. Null Toleranz für solche Idioten.
    Alle Ausländer sofort abschieben!
    Wo kommen wir denn hin, wenn diese Trottel bei uns um Asyl ansuchen, alles in den Arsch gesteckt bekommen und dann Zivilisten und Polizeibeamte gefährden!
    Sofort abschieben, ohne wenn und aber!

Kommentare geschlossen.