Montag Warnstreik bei der Bahn

STREIK! Morgen ganztägiger, österreichweiter Warnstreik der Eisenbahner!

Die Verhandlungen für einen neuen Bahn-KV sind gescheitert.

Es fahren keine Regionalzüge und Fernzüge und auch sämtliche Nachtzüge oder S-Bahnen stehen.

Alle Busse und kommunalen Verkehrsbetriebe fahren allerdings. Bahnpendler müssen also umsteigen!

Die WESTbahn zeigte sich erschüttert, dass Streik am Montag nicht vermieden wurde.

Der Fachverband Schienenbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat nach über zehn KV-Verhandlungsstunden für die 50.000 Eisenbahnbeschäftigten ein neues zeitlich befristetes Angebot vorgelegt: Das ursprüngliche Angebot von 200 Euro monatlichen Fixbetrag wurde lediglich um acht Euro erhöht. „Acht Euro wenden keinen Warnstreik ab“, sagt Gerhard Tauchner, stv. Vorsitzender des Fachbereichs Eisenbahn in der Gewerkschaft vida und Leiter des vida-KV-Verhandlungsteams. Die Gewerkschaft vida wird daher den österreichweiten 24-stündigen Warnstreik am 28.11.2022 von 0-24 Uhr durchführen. „Die Verantwortung für diesen Warnstreik, für die Auswirkungen auf die Pendlerinnen und Pendler sowie für den wirtschaftlichen Schaden liegt damit ausschließlich bei der Wirtschaftskammer. Hätte sie sich in den letzten zwei Monaten bewegt und ernsthaft verhandelt, hätten wir schon lange einen Abschluss“, so Tauchner.

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube