Erinnerungsstelen jetzt Hundeklo

LINZ. Die neu errichteten Erinnerungsstelen für jüdische Opfer des Nationalsozialismus werden von Hunden markiert!

ANGEPINKELT! Nach der Errichtung und Präsentation des ersten Erinnerungszeichens für Opfer des Nationalsozialismus im Mai wurden in den letzten Wochen weitere Stelen aufgestellt.

Jede Stele ist aus Messing gefertigt und mit Name und Geburtsjahr der Opfer sowie Angaben zu Deportation, Ermordung oder Flucht graviert. Der Aufstellungsort befindet sich freistehend in der Nähe von jenen Straßenzügen, wo diese Personen ihre letzte Wohnadresse in Linz hatten.

Direkt neben den Namen sind an der Stele mechanische Türklingeln angebracht, die – wenn man sie drückt – einen leisen Klingelton erzeugen.

Sinn und Zweck der Gedenkstelen dürfte sich aber leider bei einigen Hundebesitzern noch nicht herumgesprochen haben. An einigen der Messingaufsteller markieren Vierbeiner augenscheinlich ihr Revier.

Linz zeigt sich wieder einmal ungustiös!

instagram facebook twitteryoutube