Kommt eine Scooter Lösung?

LINZ. Linzer warten – nicht untätig – auf eine Lösung der Scooter-Probleme!

Troubles über Troubles! Proletuides Auftreten der meist männlichen Junglenker, Zick-Zack-Fahren zwischen Spaziergängern auf der Donaulände und grundsätzlich dort parken, wo der Fußgänger maximalst beeinträchtigt wird. Das sind nur einige wenige der Probleme mit den Leihscootern in Linz.

Hochgelobt als Wunderwaffe gegen Verkehrsprobleme hätten die globigen Dinger ein Allheilmittel der sanften Mobilität werden sollen. Zaubermittel auf der letzten Meile war auch so eine blumige Vorhersagung politischer Würdenträger.

Die letzte Meile sind einige der Scooter in den letzten Tagen aber nun wirklich gefahren. Immer öfter sieht man zerstörte, schwer beschädigte oder in Bäche geworfene Roller.

Inzwischen gibt es aber auch neue Versprechen aus dem Rathaus. So hat Verkehrsreferent Martin Hajart (ÖVP) in einer Aussendung für die Innenstadt fixe Abstellflächen für Scooter angekündigt. Und man wird die Anzahl der Leihscooter begrenzen.

YouTube player

Folge uns in den sozialen Netzwerken
instagram facebook twitteryoutubeyoutube