Immer noch Busse im Park!

LINZ. Der Donaupark scheint immer noch ein rechtsfreier Raum zu sein!

LESERNEWS! Unbelehrbar, frech, dreist und illegal: die Busfahrer am Treppelweg im Donaupark.

Trotz Ankündigungen seitens der Stadt Linz im August den Donaupark mit Pollern gegen Busse und LKW zu sichern ist bis dato nichts passiert. Sämtliche politische Versprechen sind im Wahlkampf verhallt. Die Busse und Lieferanten fahren noch immer durch den Park. Das Fahrverbot wird ignoriert.

Overtourism mit all seinen Folgen wie Müll, Dreck, Lärm und vor allem nicht nach dem Gesetz handelnden Akteuren multinationaler Konzerne haben den Linzer Donaupark weiter voll im Griff. Und Linz schaut einfach zu!

Auch kurios ist eine weitere Entwicklung – defacto eine Fehlentwicklung – an der Front der bei vielen Linzern unbeliebten und auch unerwünschten Schiffstouristen. Nach jahrelangem Verbot der Betankung soll das Bunkern von Treibstoff donauseitig laut Benutzungsbedingungen der Anlegestellen nun erlaubt sein.

Über die Details, und warum man im Jahr 2021 in einer selbsternannten Klimastadt Kreuzfahrern derartig entgegen kommt, wird der Mantel des Schweigens gelegt. Für Natur, Umwelt und den Donaupark jedenfalls ein Desaster!

instagram facebook twitteryoutube